GEFAHRSTOFFVERORDNUNG

Substanzen und Produkte, von denen bestimmte Gefahren aufgrund ihrer physikalischen oder (öko)toxikologischen Eigenschaften eine Gesundheitsgefährdung für Personen ausgehen kann, werden als „Gefahrstoffe“ bezeichnet. Um die Kenntnis über den richtigen Umgang mit Gefahrstoffen sicherzustellen, gibt es u. a. Gesetze, Technische Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) und freiwillige Kennzeichnungssysteme wie GISCODE und EMICODE. Die Information, ob ein Produkt als Gefahrstoff* eingestuft ist bzw. welche Gefahren von ihm ausgehen, kann zum einem Gebindeetikett oder dem Sicherheitsdatenblatt entnommen werden.
*Ausführliche Erläuterung siehe im Lexikon unter dem Begriff Gefahrstoff.

Produkte
Gewerke
Kontakt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Diese dienen zur Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen